Kultur

Im Zuge Eurer Digitalisierung braucht es eine passende interne Kultur und neue Haltung?

Eure Ausrichtung als Unternehmen hat sich geändert und somit braucht es eine Kulturveränderung?

Ihr startet neu und wollt bewusst Unternehmenskultur aufbauen, eine neue Führungskultur oder Teamkultur etablieren?

 

Unternehmenskultur – einige Glaubenssätze:
  • Kultur hat nur mit den Soft Skills zu tun.
  • Kultur ist Nebensache.
  • Kultur entsteht von alleine.
  • Kultur braucht nicht soviel Aufmerksamkeit.
  • Kultur heißt eine nette Atmosphäre schaffen im Büro.

 

Unternehmenskultur ist Fundament und Erfolgsfaktor für Unternehmen.

Kultur ist das WIE in Unternehmen.

  • WIE tun wir, was wir tun?
  • WIE gehen wir miteinander um?
  • WIE führen wir?
  • WIE kommunizieren wir?
  • WIE arbeiten wir?
  • WIE lösen wir Konflikte?
  • WIE sind wir strukturiert?
  • WIE entscheiden wir?

 

Warum ist Kultur ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen?

Digitalisierung & New Work

Die digitale Transformation zieht aktuell durch allen Ebenen der Unternehmen. Wenn ihr noch nicht digital seid, werdet ihr es wahrscheinlich bald sein. Neben der Digitalisierung von Arbeitssprozessen entstehen unter dem Stichwort „New Work“ neue digitale und humane Arbeitsweisen, die Arbeit neu denken und Arbeitsplätze verändern.

In allen Transformationsprozessen ist Kultur ein wichtiger Faktor für eine nachhaltige Umsetzung. Denn eine digitale Denkweise und die damit verbundene neue Haltung beeinflusst die Unternehmenskultur und sollte bewusst auf- oder ausgebaut werden.

Agilität & Selbstorganisation

Im Zuge der New Work-Bewegung werden neue Prozesse und Arbeitsmethoden in Unternehmen eingeführt, z.B. agile Methoden oder Selbstorganisation als Modell einer neuen Organisationsstruktur. Teams, Bereiche und ganze Unternehmen sind unterschiedlich aufgestellt. Vielleicht stellt ihr gerade auf Agilität um?

Die Einführung von Agilität und Selbstorganisation ist auch ein kultureller Wandel, d.h. es genügt nicht, nur die Prozesse zu verändern. Dazu gehört auch Verständnis, eine passende Haltung, ein gewisses Vertrauen, Stabilität in der eigenen (neuen) Rolle, sowie neues Führungsverhalten.

Change- und Führungskultur 

Unabhängig davon, welche Art von Veränderung oder Umstrukturierung gerade aktuell läuft, Führung ist essentiell für einen effektiven kulturellen Wandel und nachhaltige Veränderungsprozesse. Wer eine neue Haltung, andere Verhaltens- und Handlungsweisen in seinem Unternehmen etablieren möchte, ist gut damit beraten, beim Thema Führung zu beginnen und über eine bewusste Führungskultur das Neue vorzuleben und in die gesamte Organisation zu tragen.

Employer Branding

Eine Unternehmenskultur, die gleichermaßen an Marktbedingungen und menschliche Bedürfnisse angepasst ist, ist heute wichtiger denn je. Studien zufolge ist die Unternehmenskultur seit dem Eintritt der Generation Y in die Arbeitswelt zu einem Schlüsselfaktor bei der Berufswahl geworden.

Um einen Fachkräftemangel zu vermeiden, ist es daher notwendig, sich bewusst mit einer Unternehmenskultur auseinanderzusetzen und diese aufzubauen.

Kultur ist der Kern, die Identität oder DNA des Unternehmens, sie macht deutlich, wie das Unternehmen als Ganzes funktioniert, wofür es steht und welche Werte es nach innen und außen verkörpert. Diese DNA hat, wenn sie bewusst gelebt wird, eine Ausstrahlung, die die richtigen Menschen anzieht und ist damit das effektivste Employer Branding-Konzept.

Achtsame Unternehmenskultur 

In Form von verschiedenen Mindfulness Programmen, zieht Achtsamkeit immer mehr in Unternehmen ein und verändert so den eigenen Umgang mit sich und den Kollegen. Dies ist ein Weg als Unternehmen achtsamer zu werden. Wenn Achtsamkeit ein Wert von Euch als Unternehmen ist und ihr diesen ganzheitlich über alle Ebenen hinweg leben möchtet, bietet sich eine Kulturveränderung an, die über einen systemischen Prozess Achtsamkeit, d.h. achtsame Haltung und Reflektion, nachhaltig einziehen lässt. Ein guter Start ist z.B. über Mindful Leadership. 

 

Kultur ist die DNA des Unternehmens.

Es ist im Grunde ganz einfach: Entweder man entscheidet sich Kultur als nebensächlich zu betrachten und einfach von alleine entstehen zu lassen und die „Kollateralschäden“ in Kauf zu nehmen, oder man entscheidet sich, Kultur bewusst wahrzunehmen, selbst mit zu kreieren und ihr bewusst Raum zur Entwicklung zu geben.

 

Culture is not a surface phenomenon, it is our very care (Edgar Schein) 

 

Wie verändert oder entwickelt man Unternehmenskultur?

Hier steht mehr zu Kulturentwicklung

Falls ihr schon eine bestehende Unternehmenskultur habt, diese aber eine wirksame Veränderung braucht, hier könnt ihr mehr erfahren: Kulturveränderung

 

Ihr wollt Eure Unternehmenskultur nicht als Nebensache betrachten?

Dann meldet Euch gerne direkt bei mir, um die passende Kulturentwicklung für Euch zu entwickeln.

Telefon:030-82079743

Mail: contact@seekandfind.me oder Kontaktformular.